Ein Wunder ist geschehen

Wie alles begann!

Es war auf einen Sonntag im April 2015, wo ich mich mit einem Rasierer so bösartig am Fußgelenk geschnitten habe.
Ich stand freitags auf der Arbeit nach dem ich die ganze Woche versucht habe mit allen Wund – und Heilsalben aus der Apotheke meine Wunde zu zubekommen.
Freitag hatte ich fast einen Nerven Zusammenbruch ich sagte zu meiner Kollegin: ,,TOLL jetzt darf ich heute noch auf einen Freitag ins Krankenhaus fahren und dann muss das sicherlich auch noch genäht werden.“

Ich war so sauer auf mich, dass mir das sooo passiert ist und sauer das die ganze Woche nichts funktioniert hat – das ich diese Wunde zukriege – nichts hat geholfen.

Da sagte meine Arbeitskollegin: ,, Hier nimm das!!!“

Das Mal und sie zog eine weiße Tube aus der Tasche.
Ich fragte – was ist das sei Sie sagte: ,,Das ist Aloe Vera. (Eine Kundin, die gerade am Tresen stand – sagte gleich das kannste aber nicht auf eine offene Wunde tun das ist ja eine Kosmetikcreme!!! Meine Kollegin sagte: ,,Quatsch das ist das reine Aloe Vera Blattmark.

War mir egal – war eh schon von allem so genervt. Ich machte es drauf – ich hatte eh nichts zu verlieren, es brannte kurz, nach einer Minute war es aber schon wieder gut.

Ich fuhr nach Hause – dachte auch nicht mehr an die Wunde, abends wollte ich duschen gehen uns sah meine Wunde an – DAS WAR JA DER WAHNSINN ich glaubte meinen Augen kaum!

Die Wunde war zuuuuuuuu – wie zu gelasert.

Ich war soooooo unendlich froh – alles was ich in dieser Stresswoche  erlebt habe war zu Ende, endlich.. Ruhe. 

Nächsten Tag bin ich gleich zu meiner Kollegin und habe zu Ihr gesagt: ,,Was war denn das! Bestell mir das!!!!!

Sie sagte: ,,Die kostet 18 € ich sagte: ,,Ist mir egal und wenn sie 25 € kosten würde. Ich nehme die Creme!!!“

Ich hatte ja schon fast 40 € die ganzen Tage in der Apotheke gelassen für Sachen, die mir leider nichts gebracht haben.

 Und so hatte ich meine allererste Produkterfahrung gemacht.
Ich wusste nicht das es so was gibt.

Und aus diesem Schnitt wurde eine leidenschaftliche Lebensaufgabe.

Natürlich erzählte ich jedem davon – was ich für eine Erfahrung gemacht habe mit dieser Creme mit diesem Gel.

Als ich im August 2015 traurig auf der Arbeit stand und was anderes beruflich machen wollte, kam meine Kollegin und fragte, was sei.
Ich erzählte Ihr, ich wolle lieber einen Job draußen machen, wo ich mich mehr bewegen kann und was für Menschen mache und nicht stumpf meine Arbeit abarbeiten.
Ich wollte was Schönes machen ich wollte was mit Menschen zusammen machen.

Da sagte sie Jasmin du benutzt doch die Gelly Creme oder nicht?
Ich sagte: ,,Na klar immer noch!!! u

Und du empfiehlst sie doch auch ab und zu weiter, ich sagte: ,,Ja mach ich wieso?“
Ja dann schau Dir doch mal das Geschäft an, vielleicht ist das ja was für Dich.

Ja sagte:,, Ja klar mach ich, wusste aber vorher noch nicht mal das man daraus ein Geschäft machen kann.

Ich fragte sie, wann denn mal wo eine Veranstaltung dazu wäre, sie sagte in einer Woche in Bielefeld ungefähr eine Autostunde von hier entfernt.

Ich sagte zu und bin dann eine Woche später in Bielefeld auf einem Vitaltreff gelandet.
War eine super nette Atmosphäre, viele nette Menschen, neue Produkte, die ich noch nicht kannte, aber ausprobieren konnte.

Aber als ich wegen dem Geschäft nachfragte, was ich machen müsste – wurde ich stutzig.
Mir wurde gesagt, ich müsste nur meine Erfahrung über die Produkte weitergeben dann würde ich dafür nee Bezahlung bekommen.

Ich dachte was? Hä????? Irgendwas stimmt da nicht.

Das kann doch nicht alles sein, dass mache ich ja schon eh die ganze Zeit.

Ich war in dem Moment sehr sehr skeptisch.
Das hörte sich viel alles viel zu einfach und viel zu gut AN!!!  (in dem Moment fing ich an nach Fehler zu suchen.)

Das ging so weit – das ich auf mehrere Veranstaltungen war – an verschieden Orten um verschiede Personen zusehen, die das Geschäft betreiben – ich dachte früher oder später wird sich schon jemand verplappern.

Aber nichts – nichts – nichts – nichts

Veranstaltung Vitaltreff Bielefeld
Veranstaltung Clean 9 Vorstellung Minden (siehe meinen Blog ,,Wie ich auf Clean 9 kam„)
Veranstaltung Salzburg mit meinem Freund Maik (der noch skeptischer als ich bin, der aber schon die C9 Erfahrung gemacht hat) als Maik auf der Veranstaltung in Salzburg aufstand – war für mir klar – Was ist, wenn es einfach mal keinen Haken gibt?!

Im September 2015 habe ich mich dann entschlossen das Geschäft zu betreiben. (Aber immer noch mit Vorsicht!)

Bis jetzt ist nichts gewesen was hätte anders dafür sprechen können und deswegen bin ich selbst so froh das ich zwar meine Antworten gesucht habe aber hier nicht enttäuscht wurde da ich die Produkte einfach nur Mega toll finde.

Seid dem bin ich am Lernen und zeige anderen, wie Sie auch sich was aufbauen können.

Ich habe zufriedene Kunden die tolle Produkte bekommen und ich habe tolle Teampartner, die auch was Schönes machen und auch Sie sind noch heute begeistert. 

Business ist Business das passiert nicht über Nacht, aber mit Fleiß und Durchhaltevermögen ist das alles machbar. 

Ich lerne immer noch dazu und probiere mich aus. 

Das Schönste für mich selbst sind meine Kunden die mit funkelnden Augen auf mich zukommen und mich fragen: ,, WAS WAR DENN DAS!!!! Das will ich haben.

Aber probieren geht über Studieren – Einach mal ausprobieren.

So das war erst mal meine Geschichte.

Ich wünsche Euch allen ganz viel Spaß auf meiner Seite.

Ganz liebe Grüße Eure Jasmin